Termine & Nachrichten

Heilige Familie: Sonntagsmesse

Eine Anmeldung ist ab sofort nicht mehr notwendig.

Fotoausstellung „Erbarmen – das innerste Geheimnis Gottes“ in der Liebfrauenkirche

Das Gemeindeteam Liebfrauen lädt herzlich zur Ausstellung der Fotoserie „Erbarmen – das innerste Geheimnis Gottes“ ein. Vom 26. Juli 2020 bis Ende September sind in der Liebfrauenkirche in eindrucksvollen schwarz-weiß-Fotografien die Hände von Clemensschwestern aus Münster zu sehen.

Die Ausstellung entstand aus Anlass des Katholikentages 2018 in Münster. Die Clemensschwestern sind seit nunmehr 180 Jahren auch in Arnsberg vertreten und haben unsere Stadt in der Kranken- und Seniorenbetreuung maßgeblich mitgeprägt. Anlass genug, die Wanderausstellung nach Arnsberg zu holen. (mehr …)

Konfliktanlaufstellen im Dekanat

Reden hilft – Konflikte angehen – Dekanat unterstützt mit neuem Angebot

Ab sofort gibt es mit der neu eingerichteten „Konfliktanlaufstelle im Dekanat Hochsauerland-West“ ein Unterstützungsangebot ganz in Ihrer Nähe. Aufgabe dieser Stelle ist es, Menschen vor Ort frühzeitig zu unterstützen und so vielleicht eine Eskalation von Konflikten zu verhindern.

Unser Angebot in den Konfliktanlaufstellen (mehr …)

Zwischenruf von Propst Hubertus Böttcher

Propst Hubertus Böttcher steht im Innenhof von Kloster Wedinghausen vor dem Baugerüst der Propsteikirche, das für ihn ein Sinnbild für unsere derzeitige Situation ist. Es steht für Erneuerung, zu der wir in den Tagen der Corona- Krise aufgerufen sind.

(mehr …)

Firmvorbereitung – wie es weiter geht

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR FIRMVORBEREITUNG IN DER PROPSTEIPFARREI ST. LAURENTIUS ARNSBERG

Aufgrund der Coronakrise wird der 2. Teil des Glaubensbasiskurses im Rahmen der Firmvorbereitung am 08./09.05.20 in Hl. Familie Oeventrop/ in St. Norbertus Arnsberg und am 22./23.05.20 in St. Stephanus Niedereimer nicht stattfinden. Ebenso muss auch das Wochenende vom 12. – 14.06.20 mit der Katholischen Gemeinschaft Shalom ausfallen.

Die Versöhnungsabende inklusive der Glaubens- und Beichtgespräche erfolgen im Juni in den vorgesehenen Kirchen nicht. (mehr …)

Offene Jugendarbeit im JBZ Arnsberg in Zeiten von Corona

Die Corona-Situation stellt auch die Offene Kinder- und Jugendarbeit im JBZ vor große Herausforderungen. Wie kann man in Zeiten von Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen Kinder und Jugendliche erreichen und für sie ansprechbar sein? Diese Frage stellen sich wahrscheinlich viele Mitarbeiter*innen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Neben unseren Social-Media-Aktivitäten bei Instagram (jbzarnsberg) und Facebook (JBZ Arnsberg) sind wir vom JBZ ab sofort auch per WhatsApp und Anruf (015204502434) für Euch erreichbar. Wenn ihr also Fragen oder Probleme habt oder einfach nur mal reden wollt, dann sind wir für Euch nun auch auf diesem Wege ansprechbar. Natürlich nicht rund um die Uhr, aber sollten wir mal nicht ans Telefon gehen oder eure WhatsApp-Nachrichten direkt beantworten, melden wir uns schnellstmöglich zurück. (mehr …)

Zwischenruf von Propst Hubertus Böttcher

Mit dem Blick auf Arnsberg und dem festen Glauben an eine Zukunft, sendet Propst Hubertus Böttcher allen Arnsbergern und Arnsbergerinnen einen Ostergruß von der Kreuzbergkapelle.

Wir erleben in dieser Zeit manchmal eine innere Dunkelheit. Da wo wir nicht begreifen, nicht verstehen und wo wir Angst haben. Mit dem Satz „Selig, die die nicht sehen und doch glauben“ aus dem zwanzigsten Kapitel des Johannes Evangeliums möchte Propst Hubertus Böttcher den Menschen mit diesem „Zwischenruf“ Mut und Kraft für diese schwere Zeit geben.

(mehr …)

Zwischenruf von Propst Hubertus Böttcher

Wir erleben in dieser Zeit manchmal eine innere Dunkelheit. Da wo wir nicht begreifen, nicht verstehen und wo wir Angst haben. Mit dem Satz „Selig, die die nicht sehen und doch glauben“ aus dem zwanzigsten Kapitel des Johannes Evangeliums möchte Propst Hubertus Böttcher den Menschen mit diesem „Zwischenruf“ Mut und Kraft für diese schwere Zeit geben.

Schriftauslegung von Propst Böttcher vom 30.03.2020

(mehr …)

Corona – ein offenes Ohr, Sorgentelefon u. tatkräftige Hilfsangebote

Hilfsangebote in der Corona-Krise

Viele Gruppen, Einrichtungen und auch Privatpersonen bieten in der  aktuellen Situation Hilfe an, wo welche benötigt wird. Ob Sie nun jemanden benötigen  der Einkäufe erledigt, oder sie einfach nur mal reden wollen, an dieser Stelle haben wir Kontakte zusammengefasst an die Sie sich im Bedarfsfalle wenden können.

Das Pfarrbüro vermittelt Gesprächswünsche an die Priester und Gemeindereferentinnen weiter, Tel. 02931 / 3403. In akuten seelsorglichen Notfällen steht der Priesternotruf unter Tel. 02931 9396080 zur Verfügung. (mehr …)