Allerheiligen und Allerseelen

Arnsberg. Zu Beginn des „Totenmonats“  November gedenkt die katholische Kirche Ihrer Heiligen und  Ihrer Verstorbenen: Allerheiligen und Allerseelen. Wir wollen unsere Toten noch einmal zurück in unsere Mitte holen, sie dem vergessen entreißen und ihrer gedenken. Dazu gehört auch die Gräbersegnung.

An Allerheiligen, 1. November, finden folgende Messen und Gräbersegnungen statt:

9.30 Uhr Messe in St. Franziskus Xaverius Wennigloh, anschl. Gräbersegnung;

9.30 Uhr Messe in St. Stephanus Niedereimer, anschl. Gräbersegnung;

10 Uhr  Messe in  Heilige Familie Oeventrop, anschl. Totengedenken auf dem Friedhof;

11 Uhr Messe in der Propsteikirche, anschl. Gräbersegnung auf dem  Eichholzfriedhof;

15 Uhr Wortgottesdienst und Gräbersegnung auf dem Heilig Kreuz Friedhof, dem Friedhof in Uentrop und dem Waldfriedhof;

16 Uhr Wortgottesdienst und Gräbersegnung auf dem Rumbecker Friedhof.

In der Liebfrauenkirche findet Allerheiligen um 11 Uhr eine Hl. Messe mit Totengedenken statt. Wer für seine Verstorbenen ein Licht entzünden will und den Namen verlesen lassen möchte, kann  dies gerne beim Gemeindeteam  oder in der Sakristei anmelden.

Zu Allerseelen, 2. November, findet um 11 Uhr in Heilige Familie  eine Messe mit Totengedenken statt und um 18.30 Uhr in der Propsteikirche.