Corona-Regeln aktuell

Bis auf weiteres gelten  folgende Corona-Regeln

in Gottesdiensten:

Zum 1. Oktober 2021 tritt für das Land Nordrhein-Westfalen, vorerst befristet bis zum Ablauf 29. Oktober 2021, eine neue Corona-Schutzverordnung in Kraft.

Dadurch ergeben sich folgende Regelungen für Gottesdienste:

  1. Für den Zugang zu Gottesdiensten bestehen, unabhängig vom Inzidenzwert, keine Beschränkungen auf ausschließlich geimpfte, genesene oder getestete Personen.
  2. Keine Teilnehmerobergrenzen
  3. Weiterhin gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Ausgenommen bleiben gemeinsame Hausstände.
  4. Maskenpflicht nur beim singen und im gehen.
  5. Die Erfassung der Kontaktdaten entfällt.

Außerdem weisen wir darauf hin, dass auch für die jetzt beginnende neue Heizperiode die Regelungen über das Beheizen und Lüften von Kirchen während der Corona-Pandemie fortbestehen.

in Pfarrheimen:

Die Bewirtung mit Speisen u. Getränken ist wieder möglich.

Die Mindestabstandspflicht von 1,5  Metern zwischen zwei Haushalten ist einzuhalten.

Die Maskenpflicht entfällt bei Veranstaltungen mit festem Sitz- oder Stehplatz, oder wenn alle Anwesenden  getestetet, geimpft oder genesen sind (3 G-Regel). Darauf ist hinzuweisen und vom Gruppenleiter/Verantwortlichen zu kontrollieren.

Die Erfassung der Kontaktdaten entfällt.