Sommer-Gottesdienstordnung und Coronaregeln

Neben der Messe sonntags um 9.30 Uhr in der Propsteikirche, wird nun auch die Messe sonntags um 11 Uhr in Liebfrauen in den Sommerferien (27.06. – 15.08.2021) nicht stattfinden. Stattdessen laden wird herzlich zu den open-air-Messen sonntags um 10 Uhr (Achtung: geänderte Uhrzeit!) auf der Festwiese in der Promenade ein. Bitte bringen sie eine Sitzgelegenheit und ein Gotteslob mit.

Seit Donnerstag, 15. Juli, sind wir im HSK bei der Inzidenzstufe 0 angelangt. Damit ergeben sich nun folgende Regelungen, die mit den Gemeindeteams abgesprochen sind:

Die Abstandsregelungen in den Kirchen samt aller Markierungen bleiben bis auf weiteres bestehen. Auf der Festwiese sind die Plätze mit Sprühfarbe markiert.

Die Rückverfolgbarkeit (Erfassung der Gottesdienstbesucher in Listen oder auf Zetteln) entfällt. Damit entfällt auch der Ordnerdienst.

An der Maskenpflicht (jede Maske ist nun zulässig) halten wir in der Kirche bis zum Erreichen des Sitzplatzes fest, ebenso beim Kommuniongang und beim Verlassen der Kirche.

Während des Gottesdienstes kann die Maske vollständig abgelegt werden.

Sollte der Gottesdienst sehr gefüllt sein, kann der Zelebrant mit dem Organisten den Liedplan eingrenzen und die Gläubigen bitten, beim Singen die Maske anzulegen.

Wir ermuntern die Gläubigen, ihr eigenes Gotteslob mitzubringen. Zugleich stellen wir aber die Gotteslobausgaben in den Kirchen wieder zur Verfügung, da in keiner Kirche Gottesdienste in dichter Folge sind.

In den Kirchen mit der Plexiglasscheibe zur Kommunion behalten wir diese Praxis vorerst noch bei.

Sollten wir in die Inzidenzstufe 1 zurückgestuft werden, ist die Abstandsregelung ohnehin noch Praxis. Dann müßte lediglich die Rückverfolgung wieder aufgenommen werden. Der Umgang mit der Maske (während des Gottesdienstes weitgehend keine Maske) bliebe auch in diesem Fall.