Pfarrer Daniel Meiworm ist neuer Dechant

Pfarrer Daniel Meiworm aus St. Petri Hüsten, ist von den Mitgliedern der Dekanatspastoralkonferenz mit großer Zustimmung zum neuen Dechant im Dekanat Hochsauerlad-West gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Propst Hubertus Böttcher an, der auf eigenen Wunsch für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand.

Pfarrer Meiworm wurde 2005 zum Priester geweiht. Seine erste Stelle trat er als Vikar im Pastoralverbund Hövelhof und Dekanatsjugendseelsorger im Dekanat Büren-Delbrück an. 2009 führte ihn sein Weg in den Pastoralverbund Warstein. Darüber hinaus wurde er zusätzlich zum Dekanatsjugendseelsorger im Dekanat Lippstadt – Rüthen ernannt. Von 2010 bis 2016 übernahm er die Aufgabe zum Geistlichen Diözesanleiter der Katholischen Jungen Gemeinde (KjG) im Erzbistum Paderborn. Am 01.08.2016 ernannte Erzbischof Becker ihn zum Pfarrer in St. Petri Hüsten und zum zweiten stellvertretenden Dechant im Dekanat Hochsauerland-West.

Das Dekanat Hochsauerland-West, bestehend aus den ehemaligen Dekanaten Arnsberg und Sundern, bildet den Zusammenschluss mehrerer benachbarter Pfarreien und Pastoraler Räume zur Förderung der Seelsorge durch gemeinsames Handeln. Es umfasst die fusionierten Pfarreien St. Laurentius, Arnsberg, St. Petri, Hüsten, St. Johannes Bapt. Neheim und Voßwinkel sowie den Pastoralen Raum Sundern.

Als Vertreter des Erzbischofs trägt der Dechant für diese Region die Verantwortung für die Förderung und Koordinierung der pastoralen und caritativen Tätigkeiten. Unterstützt wird Dechant Meiworm von Dekanatsreferent Tobias Kleffner und der Dekanatsreferentin für Jugend und Familie, Lisa Willeke.

„Mir ist es ein besonderes Anliegen, zusammen mit allen Verantwortlichen auf den unterschiedlichen Ebenen der katholischen Gemeinschaft ein Gesicht zu geben“, so Dechant Meiworm. „Inmitten massiver gesellschaftlicher und kirchlicher Veränderungen wird es in Zukunft noch mehr darauf ankommen, die Aufgaben des Dekanates neu auszurichten, um die Lebensthemen der Menschen neu in das Blickfeld unserer Bemühungen zu rücken und Hilfestellungen zu geben“.

Dechant Meiworm bedankte sich ausdrücklich bei Propst Hubertus Böttcher, der das Dekanat 18 Jahre geführt hat. „Die Arbeit von Probst Böttcher war immer zugewandt und verlässlich“, so Dechant Meiworm.