Kolping - Pastoraler Raum Arnsberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HEILIGE FAMILIE > Vereine/Gruppen
Kolpingsfamilie Oeventrop 

Gründung

Adolph Kolping, geboren am 08.12.1813 und gestorben am 04.12.1865, ein Priester, kannte aus eigener Erfahrung die sozialen Schwierigkeiten, die sich seiner Zeit durch die Industrialisierung ergaben. Er gründete die Gesellenvereine, um den Jugendlichen, denen der familiäre Zusammenhalt fehlte, schulische Hilfe, sozialen und religiösen Halt zu geben.
Ein Katholischer Gesellenverein wurde auch in Oeventrop am 27.02.1898 gegründet. Der Initiator war Dechant Caspar Berens, Pfarrer in Rumbeck. Er war es, der seinen Kaplan Josef Hollenbeck zur Gründung des St. Josefs-Vereins veranlasste. Bereits 1900 hatte der Verein 98 Mitglieder und 73 Ehrenmitglieder. Auch hier wurde ganz im Sinne von Adolph Kolping gearbeitet. So gab es religiöse Informationen, schulische Begleitung und sportliche Tätigkeit. Es wurde Kameradschaft und Fröhlichkeit gepflegt.
Die soziale Idee ist bis heute geblieben. Durch verschiedene Aktivitäten sammeln wir Geld für ein bestimmtes Projekt oder geben es an den Entwicklungshilfe-Verein der Kolpingsfamilien, der es an Bedürftige entsprechend der Satzung weiterleitet. Der Erlös aus dem Verkauf des Tatico-Kaffees gehört bei uns besonders dazu. Wir heute
Liebe Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie Oeventrop.
Die Erwachsenen- und Seniorengruppe ist ein Treffpunkt für alle Mitglieder und Interessierte. Wir laden alle ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Unsere Angebote werden regelmäßig in den Tageszeitungen und im Pfarrbrief bekannt gegeben. Wir besichtigen Firmen, um ihre Arbeit kennen zu lernen, und Einrichtungen, wo uns Früheres gezeigt wird. Über uns alle interessierende Themen hören wir Vorträge. Eine moderne Bildungs- und Lebensgemeinschaft sind wir, die versucht, auf christlich-sozialer Basis alle Alters- und Lebensbereiche zu erfassen. Wir freuen uns, wenn viele diese Angebote nutzen und neue Kontakte entstehen.

Es grüßt Euch mit einem frohen
„Treu Kolping“
Das Leitungsteam

         
Leitungsteam

  
Ansprechpartnerin:
Marita Sasse
Gartenstraße 4
59823 Arnsberg
Tel.:  (0 29 37) 63 85

Präses:
Pastor Ernst Thomas
Kirchstraße 55
59823 Arnsberg
Tel.: (0 29 37) 82 70 00

Kassierer:
Hermann Steinrücken
Zum Köppken 3
59823 Arnsberg
Tel.:  (0 29 37) 23 05



         


Schriftführer:
Albert Püttmann
Zur Feldmühle 18
59821 Arnsberg
Tel.: (0 29 31) 9 38 87 17

Senioren:
Helga Hahne
Mönchsweg 4
59823 Arnsberg
Tel.:  (0 29 37) 68 82

Irmhild Püttmann
Zur Feldmühle 18
59821 Arnsberg
Tel.:  (0 29 31) 9 38 87 17

        
                                                                                        
Kolping-Veranstaltungen 2017
 
Mittwoch, 08. Februar: Vortrag Frau Gerwin, "Arnsberg, eine Stadt für alle Generationen"
15.30 Uhr bei Heidi`s Art.

Donnerstag, 02. März: Mitgliederversammlung im Pfarrheim mit Kaffeetrinken,
beginnend mit der Hl. Messe um 14.30 Uhr.

Donnerstag, 30. März:  Besuch des Cambus Niedereimerfeld in Arnsberg,
Abfahrt 13.30 Uhr bei Heidi`s Art

Samstag, 22. April.: Kleidersammlung

Donnerstag, 04. Mai: Maiandacht um 19.00 Uhr in Rumbeck mit den KF Rumbeck,
Oeventrop, Freienohl;  Abfahrt um 18.30 Uhr ab Heidi`s Art    

Mittwoch, 10. Mai: Vorbereitung der  Fahrt in den Odenwald,  
15.30 Uhr in Heidi`s Art.

Freitag, 19. Mai.: Bezirksmaiandacht in Arnsberg-Neheim,  Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

Mittwoch, 31. Mai: Freilichtbühne Herdringen, "Kohlhiesels Töchter"
Treffen um 15.00 Uhr bei Heidi`s Art               

Pfingstmontag, 05. Juni:  Schiffsgottesdienst auf dem Hennesee um 9.30 Uhr,
Treffen um 8.45 Uhr bei Heidi`s Art

Samstag, 16. September: Kleidersammlung

Anmeldungen bitte rechzeitig zu den einzelnen Terminen bei
Marita Sasse, Tel. 6385; oder Ingrid Büenfeld, Tel. 6121.

Zeitnahe Ergänzungen stehen auch im "Wegweiser" und in den Tageszeitungen.



Kolping: „Wir reden nicht nur, wir helfen!“
Diesen Aufruf hat sich unsere Kolpingsfamilie zu Eigen gemacht durch den Verkauf von TransFair Kaffee. TATICO MILD ist ein feiner mexikanischer Hochland-Kaffee, der gemahlen in 250-g-Verpackungen auch entcoffeiniert angeboten wird. Wer Kaffeekunde werden möchte, um die Entwicklungshilfe-Aktionen des Kolpingwerkes zu unterstützen, bekommt Informationen bei: Marita Sasse, Tel.: 6385
21.04.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü