kfd - Pastoraler Raum Arnsberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HEILIG KREUZ > Vereine / Gruppen


Die Kath. Frauengemeinschaft
Deutschlands (kfd)
ist eine bundesweit bestehende Gemeinschaft von Frauen für Frauen aller Altersstufen und Lebenssituationen in Kirche und Gesellschaft. Sie ist der größte Erwachsenenverband in Deutschland und innerhalb der katholischen Kirche mit einer Mitgliederzahl von mehr als 500.000 Frauen.
Die kfd ist eine Gemeinschaft, die sich in Politik und Kirche für die Interessen von Frauen einsetzt, die trägt und in der Frauen sich gegenseitig unterstützen, eine Gemeinschaft, in der Frauen ihren Glauben leben und vertreten und / oder neu entdecken und das Gemeindeleben aktiv mit gestalten, also

leidenschaftlich glauben und leben.

Die kfd ist der größte Vereinin unserer Gemeinde und wurde am 11. März 1958 unter der damaligen Bezeichnung »Mütterverein« mit dem Ziel gegründet, die Arbeit als Dienst der Frauen in Familie, Kirche und Gesellschaft verstanden zu wissen. Heute zählt die kfd etwa 270 Mitglieder.
Neben einem breiten Angebot an Seminaren, Veranstaltungen (Spieleabende, Wanderungen, Besichtigungen) bietet die kfd speziell zugeschnittene Kurse für Jung und Junggebliebene
Die vielen Veranstaltungen der Pfarrei ohne unsere Frauen wären gar nicht mehr denkbar; sei es bei den Vorbereitungen und Durchführungen für das jährliche Pfarrfest, den Karneval und den vielen kleinen Veranstaltungen wo fleißige Frauenhände gefragt sind.
Möchten auch Sie, ja ganz speziell Sie, bei uns mitmachen. Sprechen Sie uns an.

Leitungsteam:
Annemarie Rüther (Sprecherin)
Tel.: (0 29 31) 7 75 11

mehr... www.kfd.de  

Die Mitgliederzeitung der kfd  »Frau und Mutter« finden Sie auch im Internet  unter www.frauundmutter.de  

Weitere Angebote der kfd
Jeden Mittwoch (nach der 8.00 Uhr Messe) treffen sich Frauen zum Handarbeitskreis »Die fleißigen Sticknadeln«. Hier wird u.a. für den Basar zum Pfarrfest gestickt,  gestrickt und gehäkelt. Der Erlös aus dem Verkauf fließt kirchlichen, caritativen und sozialen Einrichtungen in unserer Gemeinde und der Dritten Welt zu.
Kontakt:
Annemarie Rüther
Tel.: (0 29 3) 7 75 11


23.05.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü