kfd - Pastoraler Raum Arnsberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LIEBFRAUEN > Vereine/Gruppen
 
Die Kath. Frauengemeinschaft
Deutschlands (kfd)
ist eine bundesweit bestehende Gemeinschaft von Frauen für Frauen aller Altersstufen und Lebens-situationen in Kirche und Gesellschaft. Sie ist der größte Erwachsenenverband in Deutschland und innerhalb der katholischen Kirche - mit einer Mitgliederzahl von rund 500.000 Frauen.
 
Die kfd ist eine Gemeinschaft, die sich in Politik und Kirche für die Interessen von Frauen einsetzt, die trägt und in der Frauen sich gegenseitig unterstützen, eine Gemeinschaft, in der Frauen ihren Glauben leben und vertreten und / oder neu entdecken und das Gemeindeleben aktiv mit gestalten, also leidenschaftlich glauben und leben, sie ist die Stimme der katholischen Frauen in Kirche und Gesellschaft, eine starke Stimme im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, bei der Deutschen Bischofskonferenz und in vielen politischen Gremien, in Diözesen und Gemeinden. Konkret fordert der Verband beispielsweise den stärkeren Einfluss von Frauen bei Leitungsentscheidungen in der Kirche und mehr Frauen in kirchlichen Führungspositionen. Der Verband macht sich stark für die Gleichstellung von Frauen und Männern, für Equal Pay oder die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für die Zulassung Geschieden-Wiederverheirateter zu den Sakramenten. Das Engagement für die angemessene Anerkennung von Erziehungs- und Pflegezeiten in der Rente hat schon durch Einführung eines zusätzlichen Rentenpunktes zu einem großen Erfolg geführt.
 
 
                                         
 
Die kfd Liebfrauen - eine von etwa 5.300 Pfarrgruppen in 21 Diözesanverbänden – wurde 1937 gegründet. Aktuell zählt die Gemeinschaft 138 Mitglieder, die von 14 Mitarbeiterinnen betreut werden.
 
 
An jedem ersten Mittwoch im Monat feiern wir um 8.00 Uhr eine Heilige Messe in der Liebfrauenkirche und treffen uns anschließend im Gemeindesaal zu einem gemeinsamen Frühstück. Tagesausflüge, Advent- u.a. Feiern, Rosenkranz- und Maiandachten, Wallfahrten und verschiedene Vorträge oder Veranstaltungen wie Weltgebetstag, Patronatsfest, Pilgerwanderung, aktuelle kfd-Foren, Besinnungstage - teilweise gemeinsam mit benachbarten kfds oder auf Bezirksebene - sowie eine regelmäßige wöchentliche Frauengymnastik gehören zum Jahresprogramm.
 
 
Der Jahresbeitrag in der kfd-Liebfrauen beträgt 19,- € und umfasst die Mitgliedschaft auf Gemeinde-, Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene.
Die Mitgliederzeitschrift „Frau + Mutter – Menschen.Leben.Vielfalt“ erscheint monatlich.                         
Leseprobe: www.kfd-bundesverband.de/publikationen/frau-und-mutter.html
 
 
 
In den Mitgliederversammlungen im Mai / Juni 2009 und Mai / Juni 2013 haben die kfd - Liebfrauen und die kfd - St. Norbertus ein gemeinsames Leitungsteam gewählt. Dazu gehören: Anna-Maria Mette (als Vorsitzende/ Sprecherin), Anna-Maria Rohde und Ursula Weiand -Schröer (alle St. Norbertus), Irene Knickenberg, Dorothea Schröer, Raphaela Stöcker und Ursula Hankeln (als Geistl. Begleitung) (alle Liebfrauen) Zum erweiterten Vorstand zählen Rita Futterknecht und Dorothee Herbst (St. Norbertus) sowie Gertrud Schulte und Karin Thiele (beide Liebfrauen).
 
 

 
 
Bild von links nach rechts: Anni Rohde, Anne Mette, Irene Knickenberg,
Raphaela Stöcker, Ursula Hankeln, Dorothea Schröer, Uschi Weiand-Schröer
 
 
 
Zu allen Veranstaltungen der kfd sind alle Frauen - auch ohne Mitgliedschaft oder aus anderen Gemeinden oder Konfessionen - herzlich eingeladen. Informationen gibt es aktuell immer im Pfarrblatt  "Wegweiser – Pfarrbrief der Gemeinden" des Pastoralen Raumes Arnsberg, im Liebfrauen-Terminplan, beim mtl. kfd-Frühstück und in der Tagespresse.
 
 
Wir freuen uns sehr auf neue Frauen   a l l e r   Altersklassen, (bes. auf  jüngere und junggebliebene Frauen) die sich uns anschließen möchten
 
-      als aktive Mitglieder („frisches Blut“ und Ideen sind immer gut)
 
-      als passive Mitglieder (also keine Angst vor „Pöstchen“)
 
-      als Fördermitglieder (hier sind auch Männer angesprochen, Mit-gliedschaft nur auf Bundesebene)
 
 
  Gemeinsam sind wir stark –
 
  gemeinsam macht kfd Spaß und Freude …
 
 
 
Kontaktadressen:
Irene Knickenberg, Tel.:
14672 (irene-knickenberg@t-online.de)
 
Ursula Hankeln, Tel.: 938689
Anna-Maria Mette, Tel.: 14437

 
Weitere Informationen, Beiträge oder interessante Seiten finden Sie auch im Internet unter:
 
21.04.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü